Sportbund Stralsund

Sportbund Stralsund

Der Sportbund Hansestadt Stralsund (SB HST) wurde am 18. April 1990 gegründet. Zunächst wurden ähnlich den Strukturen im Sport vor 1990 ein Präsidium und ein Kreisvorstand gewählt. Artur Drews übernahm als Vorsitzender die Leitung des Stralsunder Sports. 28 Sportvereine organisierten damals für 5.204 Mitglieder den Trainingsund Wettkampfbetrieb. „Adi“ Drews stellte 1990 das Ziel, von diesen 7 ,63 % der Stralsunder einen Organisationsgrad von 15 % zu erreichen – eine großartige Aufgabe.

1993 wurde die Struktur auf dem Sporttag geändert – der Kreisvorstand fiel weg und die Spitze des Stralsunder Sports bildet das Präsidium. 1999 gab es eine Satzungsänderung – Artur Drews wurde nun Präsident des SB HST. Er starb leider im gleichen Jahr und Dr. Georg Weckbach wurde als neuer Präsident gewählt. Margret Schüler blieb Kassenwartin und Ronald Lade Vizepräsident.

2004 übernahm Jürgen Neumann das Amt des Vizepräsidenten. Manfred Blessin ist seit 2004 Präsidiumsmitglied, war Sportwart und ist heute Wart für den Sparkassen-Rügenbrückenmarathon. Seit 2008 sind Olaf Wermke Pressewart und Elke Glasow Lehrwartin. 2015 wurde sie Wartin für Gesundheitssport. Auf dem 17 . Sporttag des SB im Jahr 2015 erhielten diese sechs Präsidiumsmitglieder erneut das Vertrauen der Wähler.

Besonderer Höhepunkt der sportlichen Aktivitäten des SB HST ist jährlich der Sparkassen-Rügenbrückenmarathon / DAK Lauf- und Walking Day im Oktober – die größte Sportveranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern. Beim Start 2007 waren über 5.000 Aktive dabei – es war die größte Stralsunder Sportveranstaltung überhaupt. 2017 waren es 3.953 Finisher – ein eindrucksvolles Ergebnis.

Auch die Mitgliederentwicklung unserer Vereine ist erfreulich: 2018 hatten wir in 67 Sportvereinen insgesamt 11.007 Mitglieder organisiert und damit fast 20 % der Bevölkerung in unseren Reihen. Von den Fördermitteln der Hansestadt Stralsund werden mitgliederbezogen 60 % direkt an die Vereine ausgezahlt – 40 % werden auf Antrag der Vereine gemeinsam mit der Stadtverwaltung ausgegeben.

Seit der Kreisstrukturreform haben die Stralsunder Sportvereine nun einige Euro mehr zur Verfügung. Mit der Sportförderrichtlinie inkl. der Entgeltordnung für die Nutzung der Stralsunder Sportstätten unterstützt die Hansestadt Stralsund weiter die Sportvereine und schafft so gute Voraussetzungen für ein aktives, sportliches Leben.

Amt für Schule und Sport

Hafenstraße 20, 18439 Stralsund
Amtsleiter: Holger Albrecht
Ansprechpartner: Jörn Tuttlies

Tel.: 03831 252 710
Fax: 03831 252 52 710

1.stellvertreter-ob@stralsund.de

Abteilung Schule, Sport und Zentrales Gebäudemanagement
Hafenstraße 20
18439 Stralsund

Tel.: 03831 252 777
Fax: 03831 252 52 777

sport@stralsund.de
www.stralsund.de/schule-sport

Die Pflege und Verwaltung aller kommunalen Sportstätten in der Hansestadt Stralsund erfolgt im Amt für Schule und Sport. Die Belegungsplanung dieser Sportstätten sowie des Sportbades und der Vogelsanghalle im HanseDom wird durch die Sportabteilung koordiniert. Hier können Anträge für die Sportstättennutzung für Trainings- und Wettkampfzwecke gestellt werden.
Die Sportförderrichtlinien, die aktuellen Sportstättenbelegungen,

Antragsformulare und die Entgeltordnung für die Benutzung Stralsunder Sportstätten sind auf der Internetseite der Hansestadt Stralsund unter Leben in Stralsund in der Rubrik „Freizeit und Sport“ zu finden.

Ausschuss für Bildung, Hochschule, Kultur und Sport der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund

Büro des Präsidenten der Bürgerschaft / Gremiendienst
Rathaus, Alter Markt
18439 Stralsund

Vorsitzender: Maik Hofmann

Tel.: 03831 252 215
Fax: 03831 252 52 186

gremiendienst@stralsund.de

Informationen zu den Ausschusssitzungen erhalten Sie unter www.stralsund.de/buergerschaft.

Der beratende Fachausschuss ist ein bürgerschaftliches Fachorgan und auch zuständig für die Sportentwicklung und Sportförderung.